Schnellkauf

Bitte geben Sie die Artikelnummer aus unserem Katalog ein.

Willkommen zurück!
Neue Artikelmehr »
XMal Deutschland - Early Singles CD
16,90 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Hersteller

Frustration - So Cold Streams Lp

Frustration - So Cold Streams Lp
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
20,90 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Art.Nr.: 674045


Produktbeschreibung

Das 2019er Album der französischen Postpunk/New Wave/Independent-Band FRUSTRATION, mit dabei Jason Williamson von Sleaford Mods!

In dieser Phase der FRUSTRATION-Meisterschaft hätte sich die Band damit begnügen können, eine Platte zu veröffentlichen, die im Wesentlichen identisch mit der vorherigen war, intensiv, rau, ehrlich, aber ohne Risiko, und hätte weiterhin die Räume füllen können, ohne dass sich jemand darüber beschwert hätte, indem sie sich langsam auf einen ebenso würdigen wie unvermeidlichen Abgang zubewegt hätte.

Aber von den ersten Takten von "Insane" an, einem wahnsinnigen Elektro-Punk-Stampfer, bei dem man denkt, er käme gerade von einer EBM-EP aus dem Jahr 1988, wird einem klar, dass das Szenario nicht wie geplant ablaufen wird. Anstatt eine bequeme Routine einzurichten, hat Frustration sein fünftes Album aufgenommen, als wäre es das erste, wie eine Band, die vor sechs Monaten gegründet wurde und nichts zu verlieren und einen ernsthaften Willen zum Kampf hat. Wenn die Post-Punk-Kavallerie immer noch präsent ist (martialisches Schlagzeug, elastischer Bass, Hit-and-Run-Gitarren), überrascht So Cold Streams mit seiner Energie, der Virulenz bestimmter Texte und der vielen Risikobereitschaft, "Brume", ein Alptraum mit industriellen Klängen, die auf Französisch geschrien werden, bis hin zum sehr poppigen "Lil' White Sister", das überraschend an die Smiths und Echo & The Bunnymen erinnert, sowie dem gewundenen und melancholischen "Slave Markets", zu dem die Band Jason Williamson, den Sänger von Sleaford Mods, eingeladen hat - einer Band, die in Frustration's erneuerter Jugend Einfluss übt.

"So Cold Streams ist also paradoxerweise vielleicht unsere desillusionierteste, energischste und freieste Platte. Weil das Feuer noch brennt, weil die Leidenschaft noch intakt ist, weil sie nicht versuchen, als das durchzugehen, was sie nicht sind."

Diesen Artikel haben wir am 10.04.2024 in unseren Katalog aufgenommen.