Mit der Nutzung unseres Shops erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.  Mehr Informationen
Einverstanden
Willkommen zurück!
Hersteller

Fraktus - Welcome To The Internet Lp

Fraktus - Welcome To The Internet Lp
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
19,50 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Art.Nr.: 339315


Produktbeschreibung

Die drei Bigstyler sind zurück, um mit ihrem programmatischen Meisterwerk WELCOME TO THEINTERNET abermals die Tür zur Zukunft einzutreten. Wer glaubt, drei Elektro-Opas auf der Wiederholspur zu erleben, bekommt von den Techno-Pionieren die rote Karte gezeigt. Schluss mit verlogener Zurückhaltung: HERE COMES THE REAL SHIT! Mit diesem Opus Maximus vereint FRAKTUS endgültig die Akzeptanz der Opinionleader mit der Kompatibilität am Massenmarkt. Heißt: FRAKTUS gehen endgültig durch die Decke! Dickie Starshine (ehemalig Schubert), Bernd „Bernd“ Wand und Torsten Bage (sprich Bäätsch), deren „Köpfe den gleichen Innenarchitekten“ (O-Ton Wand) haben, beweisen mit ihrem Mach3-Kraftwerk, dass sie alles andere sind als ein Freak Accident, ein psychotischer Farbtupfer im globalen Musik-Schrott. Technisch auf Pole-Position, ausgerüstet mit den modernsten Tools, Apps und Gadgets, buchstabieren sie mit diesem Masterpiece die Zukunft der Musikgeschichte. Wie immer haben sie sich nichts geschenkt.

Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

Dwarves - Gentleman Blag 7

Gut erinnere ich mich noch an eine Show der DWARVES in Krefeld. In den 90ern wurde drosch ein nacktes Bandmitglied auf das Publikum ein. Nach 15 Minuten wurde der Auftritt abgebrochen. Die DWARVES waren eine asoziale, provokante Punkband. Nicht ganz so krass wie GG ALLIN, aber ausreichend um überall anzuecken. Auf dieser Single, die auf FAT WRECK erschien, sind 4 Songs zu hören. Nicht mehr räudig, sondern sauber, fett und melodisch. Aber immer noch mit rotziger Asi-Kante. Vor allem "Kings of the world" ist ein Pop-Punksong. Ein Hit und für mich der beste Track der Single. "Stuck in the void" ist ebenfalls melodisch, bekommt aber durch den herausgeschrieenen Gesang eine scharfe Note. Ein aussergewöhnlicher Track mit ganz eigener Dynamik im letzten Drittel. Der Titeltrack "Gentleman blag" ist roher, direkter Uptempo-Punkrock, der mit überraschend melodischem Refrain Akzente setzt. "Trisexual" ist ein simpler, schnoddriger Punkrocksong vom alten Schlag. Wie beim Titeltrack liegt auch hier in der Kürze die Würze. Ich bin positiv überrascht.

 
5,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Gesamtscheisse: Scheisse - s/t 7

Sehr gute erste Single der Düsseldorf/Köln/Duisburg-Connection rund um Bene (MÜLHEIM ASOZIAL) und COCKTAILBAR STAMMHEIM. Vier Songs politischer deutschsprachiger Punkrock, der sehr abwechslungsreich und vielseitig daherkommt und mich etwas an frühe MUFF POTTER erinnert!

 
5,90 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
NO FUN - How I Spent My Bummer... LP+MP3 (farbiges Vinyl)

Limitiertes farbiges Vinyl Wenn das Auslandsjahr in Kalifornien dich ein bisschen fett macht, ein bisschen high, dann ist das Loch groß in das du bei deiner Rückkehr nach Bayern fällst. NO FUN, zunächst Andrea - solo und heulend im Keller der Eltern – entwickelte sich zu therapeutischen Zwecken mit ihren Jugendfreunden Basti und Jens in eine Melange von Nonsens, Teenage Angst und Punk. Sie schlüpfen in ein Bananenkostüm für ein Video auf dem Christkindlsmarkt („Ode an die Freude“) und spielen danach einen berauschenden Fluss an Konzerten u.a. mit Perfect Pussy, Direct Hit, Toys That Kill, Barb Wire Dolls, Captain Planet, Caves, Muncie Girls und den Great Cynics. Um das alles endlich einzufangen ging es dann für vier Tage ins Studio respektive den Proberaum. Resultat ist die LP ’How I Spent My Bummer Vacation‘: Darauf finden sich Hau-Drauf-Parolen („Pizza Song“), catchy Midtempo Songs („Until My Heart Explodes“, „Pull The Trigger“), als auch Liebeserklärungen an Los Angeles („Mulholland Drive“). Musikalisch vermischen sich kalifornischer Garage mit 80’s Punkrock, ein bisschen Blues, ein bisschen Soul („Dirty Nails“, „Angry Fruit“). Mit jahrelanger Banderfahrung auf den jungen Schultern reminiszieren die drei über Liebe, Erwartungen und Alkohol. Kurzum: Alles was Generation Y hören will, nur mit extra viel Laut.

 
13,90 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Option weg - tanz das weg LP+CD

Das dritte Album der in Berlin wohnhaften Mucketiere bietet 11 Tracks, die zum einen hummelschnell Punkrocken und sich zum anderen subtil und schwer auf die geschundene Seele legen. Ein Mix zwischen musikalischen Farbeiern und verbalen Schubsern, wobei letztere aus fünf verschiedenen Kehlen ertönen (ein Gastsong von Konny ist auch dabei). Anja, Moni, Steffen und Yok rocken den Teppich fransig. Textprobe: „Was ihr hier hört, ist keine Popmusik, das ist unser Beat und die Wut groovt mit / tanz aus der Reihe mit Ausfallschritt, da kriegt Musik eine andere Bedeutung.“ Musikprobe: A F A F D F G A.  Die Gitarre: die Punkstelle von „option weg“ Der Bass: ein tiefer Teppich mit nassen Fransen Das Schlagzeug: aufl adbarer Geäst-Akku und mitreißende Unruhe Die Quetsche: ein tosender Fluss, der über die Ufer tritt Die Geige: eine Distel, die dich umarmt Die Ukulele: eine leise Knolle, die schräg wächst Die Melodika: das Nichts im Dunkeln Die Texte: emanzipatorische Poesie, die kein Eukalyptusblatt vor den Mund nimmt Die Performance: eine fl atternde Plastiktüte in dunkelrot Das Album erscheint als LP (mit innenliegender CD-Version) sowie als normale CD Version im Digipack.

 
13,50 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten