Mit der Nutzung unseres Shops erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.  Mehr Informationen
Einverstanden
Willkommen zurück!
Neue Artikelmehr »
Rejuvenate - Moment Of Truth
7,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Hersteller

Abest - Last 12" + MP3

Abest - Last 12 + MP3
Für eine größere Ansicht auf das Vorschaubild klicken
11,90 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Art.Nr.: 680577


Produktbeschreibung

Limitiert auf 500 Stück! Ihr erstes Full Length "Asylum" glich einer Abrissbirne, die langsam aber dafür stetig an die maroden Mauern dieser Zivilisation dängelt. Hier und da bröckelt es dann und das was da bröckelt ist nichts Schönes. Mit "Last", einer vier Song 12", knüpfen die Vier nahtlos da an, wo sie ihren in die Dunkelheit führenden Faden haben fallen lassen. Auf den neuen Songs sind sie stellenweise zu fünft - mit drei Gitarren - und wummern und drücken somit noch bedrohlicher als zuvor. Ein Gitarrist ist aber nicht immer an Board, er spielt zudem in seiner Hauptband UNRU. Diese Art von Musik wird heutzutage wohl Post Metal genannt, denn es treffen in der Tat unterschiedlichste Spielarten von extremer Musik aufeinander: atmosphärische Delay-Parts, dissonante, Soundscape-artige Zahnschmerz-Parts, Doom-Parts, Black Metal-Gebügel, Spannungsbögen die unmittelbar in sich zusammenfallen und apokalyptische Vibes, die NEUROSIS auch nicht besser hätten machen können. Die neuen Songs wurden noch von Brad Boatright (Old Man Gloom, Nails, Oathreaker) im AudioSiege Studio ordentlich fett gemastered. Kurzum: nichts für schwache Musiknerven, das sei gesagt. Für Fans von ALASKAN, RED APOLLO, FALL OF EFRAFA, OMEGA MASSIF und frühen ISIS eine Top-Adresse .

Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

Plastic Bomb #92 (+ Gratis-CD)

Inhalt: JOHN LYDON (P.I.L.), 100 BLUMEN, BROKEN BONES, K.I.Z., ACHIM MENTZEL, INSTINCT OF SURVIVAL, ARTIFICIAL EYES, WOLF DOWN, THE FLICTS (Brazil), ABSTÜRZENDE BRIEFTAUBEN Biographie, Top 15 UK Punk LPs 1977-85, HYSTERESE Tourbericht, Rock´n´Roll Butterfahrt Bericht, Anders Leben: Thema UPCYCLING, St. Pauli Stadionnachbau,...

Gratis-CD mit: FUCKING ANGRY, NO FUN, LOSER YOUTH, 100BLUMEN, AGGRESSORS B.C., PARANOYA,... insgesamt 26 Tracks.

 
0,00 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Ankylym - Smrt Lp

Der Beipackzettel besagt: Anarcho Grind Polka Punk aus Russland. Da bin ich gespannt. Nonkonformer Politpunk aus St. Petersburg mit einem wilden Mix aus Polka, Grind, Punk und der ein oder anderen Überraschung. Geiles Teil für alle, die auch mal über den Tellerrand des pogotauglichen, straigthen Punkrocks schauen. Empfehlung!

 
10,90 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Life / Instinct Of Survival - Japan Tour Split 7

Japan Tour EP im Siebdruckcover - silberner Druck auf schwarzem Karton! LIFE stammen aus Japan und sind bereits seit Anfang der 80er aktiv. Musikalisch sind sie unter Raw Punk, Buring Spirit und frühen UK Crust einzuordnen, vergleichbar mit Bands wie DISCLOSE, GLOOM, FRIGORA oder COLLAPSE SOCIETY. INSTINCT OF SURVIVAL wurden 1995 in Hamburg unter dem ursprünglichen Namen SPERRZONE gegründet. 1998 erfolgte die Umbenennung in INSTINCT OF SURVIVAL, infolge musikalischer Entwicklung vom klassischem Deutschpunk hin zum Crustpunk/ Stenchcore.

 
6,90 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Audio88 - Sternzeichen Hass Lp

VÖ: 26.5.17!

Nein, Audio88 ist immer noch nicht gut gelaunt. Ja, er brüllt, schimpft und hält mit seinen Aggressionen nicht hinter dem Berg. Aber es gilt mehr denn je, ein Missverständnis auszuräumen: Der ganze Menschenhass, der sich seinen Weg in die Texte von Audio88 bahnt, ist kein Selbstzweck. Audio88 hasst Menschen für ihre Intoleranz, für ihre irrationalen Ängste und fehlgeleiteten Prioritäten. Er kämpft gegen Doppelmoral und Egozentrismus und nimmt davon weder den Hörer noch sich selbst aus. Wenn die Musik von Audio88 auf der EP „Sternzeichen Hass“ ausdrücklich politischer anmutet als noch vor ein paar Jahren, ist das nur logisch für einen Künstler, der auf seine Umgebung reagiert. Das zugrundeliegende Wertesystem verändert sich nicht, die Präsenz der Feindbilder in Gesellschaft und Politik dafür um so mehr.

 
19,90 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Aus - s/t Lp

All Girl Post-Punk aus Berlin! Schön aufgemachte LP im 320 Gramm Cover und Bandphoto im separaten Umschlag!

Die Welle großartiger, mitreißender Bands, die sich bei 80´s-New- und Cold-Wave bedienen, scheint nicht abzureißen. AUS aus Berlin erzeugen mit durchaus ruppiger Gitarre, abgehackt-unterkühltem Beat und melancholisch-tanzbaren Elektro-Klängen jene Dunkel-Disco-Atmosphäre, die Freunden von X-MAL-DEUTSCHLAND, JOY DIVISION, BAUHAUS und in Ansätzen NITZER EBB bzw. NEUBAUTEN (die Drums) sehr gefallen dürfte. Die Stimme der[...]

 
14,90 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Homo Punk History
Homopunk History – von den Sechzigern bis in die Gegenwart. Von Plastic Bomb Autor Philipp Meinert.Dass Punk in einem ethymologischen Sinne nicht nur soviel wie »Abschaum«, »Dreck« und »Müll« bedeuten kann, sondern auch in Nordamerika ein Slangwort für einen männlichen Homosexuellen im Gefängnis ist, steht inzwischen in jeder besseren Einführung zu dieser Subkultur.Der urbane Sumpf, aus dem Punk hervorkroch, war alles andere als heterosexuell und männlich geprägt. Dort tummelten sich die New Yorker Prä-Punks von The Velvet Underground um den bisexuellen Lou Reed oder die mit Geschlechterrollen spielenden New York Dolls. Und auch als Punk Ende der Siebziger explodierte, war er geprägt von der gemeinsamen Vergangenheit mit der schwul-lesbischen Kultur. Die Schlüsselfiguren der späteren Londoner Punkszene trafen sich bevorzugt in Homo-Bars, die bürgerlichen Vorstellungen von »Männlichkeit« und sexueller Identität wurden zusammen mit der Musik­geschichte entsorgt.Aber schnell wurden Punk und sein Subgenre Hardcore immer brutaler, lauter und männlicher. Viele Schwule, Lesben und Queers kehrten der Szene den Rücken oder verblieben ungeoutet im Schrank, bis mit Bruce LaBruce und G.B. Jones zwei Punks in Toronto Mitte der 1980er die Queercore-Bewegung ins Leben riefen und in den Neunziger Jahren eine jüngere Generation von Punks zunehmend offener mit dem Thema umgingen.»Homopunk History« geht auf die Suche nach den Nischen, in denen Punk trotz allem abweichende sexuelle Identitäten möglich machte. Denn es gab weiterhin Refugien, in denen sich Punk seine Offenheit bewahrte. Es enthält außerdem 14 exklusive und ausführliche Interviews mit folgenden LGBTIQ*-Persönlichkeiten der Punk- und Hardcore-Szene:Danny FieldsWichtiger Strippenzieher der New Yorker Prä-Punkszene, u.a. Manager der Ramones von 1975 bis 1980Jayne CountyErste transsexuelle Rocksängerin und Szenefigur im New York der SiezigerBertie MarshallMitglied des Bromley Contingents, dem erweiteren Freundeskreis der Sex Pistols, in LondonSiobhan FaheyFilmemacherin und »Rebel Dyke«, einer lesbischen Punkclique Mitte der Achtziger in LondonWolfgang MüllerMitglied der Berliner Punkband Die Tödiche Doris, Schaffer des Begriffs »Geniale Dilletanten«PhrancTeil der L.A.-Punkszene, bekannt geworden vor allem als »All American Jewish Lesbian Folk Singer«Mike BullshitSänger der NYHC-Band GO! und Fanziner (»Bullshit Monthly«)Bruce LaBruceQueercore-Pionier, Mitherausgeber des ersten queeren Punkzines »J.D.s« und heute bekannt als FilmemacherVaginal Creme DavisIntersexuelle Queercore-Künstlerin und Fanzinerin aus Los AngelesLynn BreedloveSänger der Dykecoreband Tribe 8, heute u.a. Comedian und AutorKieran PlunkettSänger der Anarchopunkband The RestartsMartin SorrondeguySänger u.a. bei Limp WristAlex TsitsigiasSänger bei SchrottgrenzeAnti-CorposLesbische Hardcoreband aus Brasilien, derzeit in Berlin
 
ab 22,00 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten